juel

Altersmischung 1/2/3

  • Grundsätzliches Ziel für das Lernen in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen ist das Fördern jedes einzelnen Kindes, entsprechend seinem individuellen Lerntyp und seinem individuellen Lerntempo

  • Kinder, die mit geringeren Voraussetzungen in die Schule eintreten und längere Zeit brauchen um sich Grundlagen zu erarbeiten, haben die Möglichkeit, in der flexiblen Eingangsstufe vier Jahre zu verweilen

  • Leistungsstarke Kinder können schon nach einem Jahr direkt in den Jahrgang 3 wechseln

  • Die aus drei Jahrgängen bestehende Lerngruppen arbeitet konstanter, denn 2/3 der Lerngruppe bleiben immer bestehen; es gibt mehr Lernerfahrene/Vorbilder

  • Rituale und Arbeitstechniken werden von 2/3 der Gruppe weitergegeben

  • Der Anteil der „Neuen“ umfasst nur

  • Die Erstklässler kommen, aber als Zweitklässler muss man nicht mit Ihnen mithalten und wieder zum Anfänger werden; die Drittklässler mahnen und verhindern eher Rückschritte

  • Lernmaterialien umfassen ein Angebot für mindestens drei Jahrgänge; dadurch gibt es mehr Auswahlmöglichkeiten; das Lernangebot kann somit vielfältiger, interessanter und anspruchsvoller sein; die Spanne der Differenzierung ist größer und nicht reduziert auf „leicht oder schwer“