juel

Altersmischung 1/2/3

Grundsätzliches Ziel für das Lernen in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen ist das Fördern jedes einzelnen Kindes, entsprechend seinem individuellen Lerntyp und seinem individuellen Lerntempo.

Kinder, die mit geringeren Voraussetzungen in die Schule eintreten und längere Zeit brauchen um sich Grundlagen zu erarbeiten, haben die Möglichkeit, in der flexiblen Eingangsstufe vier Jahre zu verweilen.

Leistungsstarke Kinder können schon nach einem Jahr direkt in den Jahrgang 3 wechseln.

Die aus drei Jahrgängen bestehende Lerngruppen arbeitet konstanter, denn 2/3 der Lerngruppe bleiben immer bestehen; es gibt mehr Lernerfahrene/Vorbilder.

Rituale und Arbeitstechniken werden von 2/3 der Gruppe weitergegeben.

Der Anteil der „Neuen“ umfasst nur 1/3.

Die Erstklässler kommen, aber als Zweitklässler muss man nicht mit Ihnen mithalten und wieder zum Anfänger werden; die Drittklässler mahnen und verhindern eher Rückschritte.

Lernmaterialien umfassen ein Angebot für mindestens drei Jahrgänge; dadurch gibt es mehr Auswahlmöglichkeiten; das Lernangebot kann somit vielfältiger, interessanter und anspruchsvoller sein; die Spanne der Differenzierung ist größer und nicht reduziert auf „leicht oder schwer“.